Das Projekt


In Eggersdorf bei Graz, wurden es drei Neubauten für 28 Wohneinheiten in Holzbauweise mit ca. 2100 m² Gesamtfläche errichtet. Der bereits bestehende Bauernhof wird revitalisiert und gemeinschaftlich genutzt. Auf ökologisches Bauen wurde großen Wert gelegt. Eine Photovoltaik-Anlage mit ca. 37 kWp versorgt die Bewohner*innen nachhaltig mit Strom - geheizt wird mit Hackschnitzeln aus der Region. Durch die Gemeinschaftsflächen ergibt sich in Zukunft auch Platz für Co-Working und Vernetzung in der Gemeinde. Außerdem bieten die ca. 3 ha. landwirtschaftliche Nutzfläche das Potential einer solidarisch organisierten Landwirtschaft, die ihren Schwerpunkt auf biologischem und regionalem Anbau nach den Prinzipien der Permakultur legt.

Wohnen

„Den Eingang“ zu unserem Grundstück bildet ein schöner, alter Dreikanthof sowie ein altes Häuschen. Diese renovieren wir mit viel Eigeninitiative und gestalten die Gebäude zu gemeinschaftlichen Flächen um. Hier wird es eine Küche geben, einen Seminarraum, eine Bibliothek, aber auch Gästezimmer, Lagerflächen für unser Gemüse und Werkstätten.


Arbeiten

Wir haben den Traum, in unseren Gemeinschaftsflächen sowohl unkonventionelle Büros, Therapiezimmer, einen Musikraum, landwirtschaftliche Lager- und Verarbeitungsflächen, als auch einen schönen Seminarraum zu errichten. Weil wir uns einen belebten Platz wünschen, teilen wir diese Infrastruktur auch sehr gern mit anderen Menschen. Wenn auch du ein*e Koo-Worker*in sein willst, schreib uns doch einfach eine Nachricht!


Landwirtschaften

Wir möchten Obst und Gemüse für den eigenen Bedarf produzieren und verarbeiten. Hierbei streben wir einen möglichst hohen, saisonalen Selbstversorgungsgrad an. Der Anbau erfolgt auf eine biologisch dynamische Wirtschaftsweise, welche Bodenverbesserung, Wohlergehen der Menschen, Tiere und Pflanzen, sortenfestes Saatgut und Müllvermeidung zum Ziel hat. Deshalb haben wir auch einen eigenen Arbeitskreis, der bereits eifrig an unserer zukünftigen Landwirtschaft plant.